Reisen mit Kindern - Gute Planung ist alles

Kinder lieben Ausflüge und Reisen. Die neuen Eindrücke befriedigen ihre natürliche Neugier und oft fallen sie in den Ferien abends todmüde ins Bett. Kinder haben allerdings auch besondere Bedürfnisse, wenn sie die vertraute Umgebung verlassen. Sie benötigen ihre Lieblingskleider, das geliebte Kuscheltier und sie wollen auf vertraute Rituale nicht verzichten. Wenn das Kind zuhause bei Ausflügen im Bollerwagen sitzen darf, dann sollte dieser auf Reisen nicht fehlen.

Angebote prüfen - frühzeitig planen

Kinder im Urlaub auf SpielplatzDamit der Urlaub nicht zum Desaster wird ist eine gute Planung erforderlich. Zuerst steht die Entscheidung an, wohin die Reise überhaupt gehen soll. Urlaub mit Kindern kann teuer werden. Suchen Sie daher frühzeitig nach Angeboten. Oft profitiert man von Frühbucherrabatten, wenn man sich bereits am Jahresanfang für eine Unterkunft entscheidet. In Kombination mit einem Gutschein lässt sich viel Geld sparen.

Es lässt sich leichter planen, wenn man eines der zahlreichen Reisportale im Internet nutzt. Anhand verschiedener Auswahlkriterien kommt man dort viel schneller zu einer Entscheidung. In welche Region soll es gehen? Ist das Hotel kinderfreundlich? Bietet die Unterkunft ein Kinderbüffet an? Gibt es eine Betreuung? Ist ein Babyfon verfügbar, damit die Eltern abends einmal ungestört ausgehen können? Welche Freizeitmöglichkeiten liegen in unmittelbarer Nähe? Diese und andere Überlegungen können via Knopfdruck vorausgewählt werden und das Reiseportal zeigt nur die infrage kommenden Reiseziele an. Wenn es sich um ein Portal handelt, das konkurrierende Reiseunternehmen berücksichtigt, profitiert der Gast meist noch von Rabatten des Anbieters. Per Gutschein kann man bei Buchung direkt im Internet noch einige Prozente herausholen. Geld, das in der Urlaubskasse besser aufgehoben ist - es kann beispielsweise für Aktivitäten vor Ort genutzt werden.

Gegebenheiten des Zielortes berücksichtigen

Ausflüge vor Ort stellen die Familie vor weitere Fragen. Was wird im Urlaubsort angeboten? Welche Anfahrtszeit muss ich einplanen? Passen die Angebote zum Alter meiner Kinder? Halten Sie auch hier Ausschau nach einem Gutschein. Oft finden sich auf Müslipackungen Rabattgutscheine, die vergünstigte Eintrittspreise garantieren. Schneidet man den Gutschein einfach aus und steckt ihn in die Tasche, fällt später die Entscheidung für ein bestimmtes Ausflugsziel sogar leichter.

An die Packliste denken

Wer schon bestimmte Ausflüge ins Auge gefasst hat und weiß, was ihn erwartet, der ist gut beraten, bereits im Voraus schon an die Packliste zu denken. Einige Wanderungen mögen von Erwachsenen gut zu bewältigen sein, aber Kinder können und wollen oft nicht weit laufen. Zuhause steht für solche Fälle stets der Bollerwagen im Keller. Auf Reisen ist er möglicherweise nicht überall gern gesehen. In einem Hotelzimmer lässt er sich auch schlecht unterbringen. Wenn die Kinder noch klein sind und der Bollerwagen auf jeden Fall ins Reisegepäck gehört, dann ist eine Ferienwohnung als Unterkunft die bessere Lösung. Auch das Reiseziel wird von solchen Einschränkungen beeinflusst. Wer auf einer Flugreise unbedingt den Bollerwagen mitnehmen möchte, muss mit höherem Aufwand und höheren Kosten rechnen. Ein Reiseziel im eigenen Land tut es vielleicht auch. Dann kann der Wagen im eigenen Auto transportiert werden. Wenn der Bollerwagen nicht ins Gepäck passt, bleibt die Möglichkeit, ihn vor Ort auszuleihen. Das lässt sich gut vor der Reisebuchung klären. Vielleicht hilft das Häkchensystem des Reiseportals hier sogar weiter. Mit ein bisschen Glück findet sich hier noch ein Gutschein, der den Verleih begünstigt. Ähnlich verhält es sich mit Kinderwagen, Bobbycar, Fahrrädern oder Rollschuhen. All diese Kleinigkeiten müssen berücksichtigt werden, damit es am Ende keine langen Gesichter gibt.

Reisezeit berücksichtigen

Auf Reisen wird Kindern schnell langweilig. Ist die Zugfahrt anfangs noch spannend, stellt sich schnell Routine ein und der Nachwuchs sieht nur noch Bäume und Häuser. Und was passiert erst bei Stau auf der Autobahn? Egal, wie lang die Reise werden wird: Kleinspielzeug und Beschäftigungsideen gehören unbedingt dazu.

Reisen mit dem Fahrrad

Radelnd auf Erkundungstour

Junger Mann auf RadtourDeutschland hat so viel zu bieten. Warum nicht den Familienurlaub in der Heimat planen und ihn zu einem ganz besonderen Erlebnis verwandeln? Mit dem Fahrrad die verborgenen Wiesen, Wälder, Berge und Täler der Bundesrepublik erkunden? Das ist ein Erlebnis. Das ist ein Urlaub. Mit dem Crossbike die schönsten Gegenden Deutschlands zu erobern, sich den Wind um die Nase und durch die haare fegen lassen, ja das zieht immer mehr deutsche Familien in ihren Bann.

... und zwischen den Touren heißt es gemütlich zu pausieren und seine Kräfte aufzutanken. Auch hier hat sich ein Netz an Jugendherbergen, Gasthäusern und Hotels entlang der beliebten Radstrecken und -wege der Bundesrepublik entwickelt. Reist man als Familie, so sucht man in der Regel nach kinderfreundlichen Unterkünften. hier bieten sich besonders Jugendherbergen an. Denn hier trifft man auf Gleichgesinnte und bestimmt immer neue Spielkameraden und Freunde für die eigenen Kinder. Doch nicht nur Kinderfreundlichkeit ist ein Kriterium. Als Radfahrer möchte man auch gerne als solcher empfangen werden. Familien orientieren sich hier am besten an dem Bett&Bike-Label. Eine Auszeichnung des ADFC. Unterkünfte mit diesem Label zeichnen sich dadurch aus, dass sie trockene wie sichere Unterstände für die Räder bietet, Werkzeug für Reparaturen bereitstellt und in der Regel auch einen Experten, der beim reparieren helft. Zudem trifft man auf Gleichgesinnte und kann sich gegenseitig austauschen. Über den Zustand der nächsten Etappe, das Wetter in der Region, besondere Sehenswürdigkeiten und schöne Rastplätze entlang der Radstrecke und wie man am besten den Muskelkater in den Waden wegmassiert.

Crossbike Touren? Auf den Spuren Heines? Alles ist möglich mit dem Rad

Pause mit dem Fahrrad in freier NaturDeutschland hat zahlreiche spannende und interessante Radwege mit unterschiedlichen Ansprüchen, Thematiken und Anforderungen. Eine märchenhafte Radtour in der Mecklenburgischen Schweiz? Oder abenteuerliches Mountainbiking auf dem Brocken? Wonach sehnt sich das Herz? Was möchte die Familie?

Doch ein Familienurlaub mit dem Rad bedarf auch Gepäck ... und zwar nicht zu wenig. Vielleicht plant man sogar mal eine Nacht im freien und möchte sogar seine Campingausrüstung mitnehmen? Dann bietet sich ein Fahrradanhänger an. Hier gibt es unterschiedliche Modelle, die je nach Ansprüchen, Bedarf und besonders Gewichtsmitnahme unterschiedlich ausfallen. Meistens kommt man mit einer mehrköpfigen Familie aber nicht drum herum. Zudem ist es wichtig auch seinen Kindern nicht eine zu große last zuzumuten. So kann das Gepäck der Kinder z.B. auch auf einem Fahrradanhänger verstaut werden. Entscheidet man sich natürlich für eine Mountainbike Tour durch die Ausläufer der deutschen Alpen, dann hat ein solcher Anhänger andere Anforderungen zu erfüllen als bei einer Radtour entlang der Ausläufer des Rheins.

Für welche Tour man sich auch entscheidet - es ist ein Erlebnis, Tage- und Kilometerlang durch die erfrischende und belebende Natur zu radeln. Hier erfährt man ein ganz anderes Körpergefühl. Das ist auch besonders wichtig für unsere Kinder und sie mit pausroten Backen vergnügt auf den Rädern zu erleben, lässt jedes Kinderherz höher schlagen.

zudem bietet das Internet zahlreiche Informationen zu Radwegen in Deutschland im Allgemeinen sowie zu speziellen Fahrradtouren für Familien, die sich durch besonders kinderfreundliche Etappen auszeichnen. Jetzt muss man sich nur noch entscheiden.